Die Crepé hat einen Namen - 20 Jahre Hannes Hacker

20 Jahre unübertreffliche Crépes auf dem Antik-und Flohmarkt auf dem Bohlenplatz.
Hannes HackerHannes, geboren in dem wunderschönen Kulmbach, kam 1964, im Alter von 12 Jahren in das Hugenottenstädtchen Erlangen. Er lebte sich schnell ein und entwickelte sich prächtig.
Lange Jahre verwöhnte er Freunde mit seinem Hobby "selbstgebackenen Waffeln". Alle waren so begeistert von seinen vielfältigen Rezepten, dass er sich dachte, warum nicht ganz Erlangen diese Gaumenfreuden gönnen ? Schnell entwickelte er mehrere Teigrezeptideen und  - ganz Mann der Tat - baute er sich kurzerhand einen wind- und wettertauglichen Crépes-Verkaufsstand. Mit viel Herz und viel Liebe wurde dieser kleine und feine Verkausfsstand gebaut und immer wieder verbessert. Er hatte erst ein gelbes, dann ein pinkfarbenes, ein blaues und jetzt ein rotes Dach. So bunt und vielfältig, mit Begeisterung und Kreativität gestaltet, formt Hannes auch die unübertrefflichen Crépes. Ob herzhaft oder süß - für jeden Geschmack hat Hannes eine Crépe bereit. Waaas ??? Ihr habt die Crépes noch nie probiert ??? Welch Manko ! Ganz schnell: Jeden ersten Samstag im Monat auf dem Antik - und Flohmarkt auf dem Bohlenplatz oder einmal im Jahr auf dem Zollhausfest !!! Genaue Termine .... Wenn Ihr schon ein Crépe bei Hannes gegessen habt oder ihm etwas mitteilen möchtet, könnt Ihr bei uns im Gästebuch ein paar Zeilen hinterlassen."

 

Der Text wurde von Monika Görzig verfasst.